Innerbetriebliche Sicherheitslösungen

Was könnte passieren? Passanten, Besucher, Gabelstapler, schnelle Flurförderzeuge, erhöhte Plattformen und Industriebühnen, im gesamten Betrieb besteht ein hohes Risiko für Verletzungen, sogar tödliche. Ganz zu schweigen von der Wahrscheinlichkeit potentieller Verluste und Schäden an Ihren Produkten und Geräten. Wenn es um das Thema Sicherheit geht, reicht eine auf den Boden gemalte gelbe Markierungslinie nicht aus.

Sich über das Thema Passantenschutz Gedanken zu machen, bedeutet Menschen vor Schaden zu schützen, z. B. Mitarbeiter, die sich jeden Tag im Betrieb bewegen. Die Gefahr von Verletzungen oder gar Todesfällen sind ein ernstes Thema im Produktionsbereich. Sich intensiv mit Sicherheitsausrüstungen zu befassen, sollte für Unternehmen daher höchste Priorität haben. Erwägen Sie auch die Vorteile von Hochleistungs- oder Schnelllauftoren zur Aufrechtauferhaltung eines reibungslosen Verkehrsflusses.

Durch die Zunahme von Industriebühnen und erhöhten Arbeitsplattformen in den letzten Jahren, ergab sich die Notwendigkeit erhöhte Arbeitsbereiche zu schützen, die sich in Höhen von bis zu 9 m befinden können. Stürze auf eine niedriger gelegene Ebene sind die zweithäufigste Ursache für tödliche Arbeitsunfälle (Quelle: National Safety Council Injury Facts, Ausgabe 2012), sie verursachen im Durchschnitt Arbeitsausfälle von 15 Tagen (Quelle: National Safety Council, Injury Facts, Ausgabe 2011).

Und wenn in Ihrem Betrieb maschinelle Prozesse laufen, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, ist eine wirksame Abgrenzung oder eine Maschinenschutzeinhausung unbedingt erforderlich. Nur eine physische Barriere an Ort und Stelle zu platzieren, erfüllt nicht zwangsläufig die Anforderungen oder die erforderlichen Sicherheitsstandards. Produkte, die einfachen Zugang gewähren, rauen Umgebungsbedingungen widerstehen und Vollzeitschutz bieten, sind der richtige Lösungsweg.

RITE-HITE