Lösungen für die Zellstoff-, Papier- und Verpackungsindustrie

Diejenigen in der Zellstoff-, Papier- und Verpackungsindustrie stehen an ihren Verladestellen vor vielen Herausforderungen. Zum einen macht das Manövrieren großer, übergroßer und hoher Lasten den Betrieb von Gabelstaplern gefährlich. Deshalb ist die richtige Höhe der Verladestelle so wichtig. Das Bereitstellen eines möglichst reibungslosen Weges zwischen dem Boden der Einrichtung und der Ladefläche des Anhänger kann erhebliche Auswirkungen auf den Betrieb haben. Dies ist eine bewährte Methode, um kostspielige Rückenverletzungen sowie Produkt- und Geräteschäden zu vermeiden.

Eine weitere Herausforderung ist die vertikale und horizontale Bewegung des Anhängers beim Be- und Entladen. Jede Bewegung hier kann zu Schäden an Produkt und Ausrüstung und noch schlimmer zu Verletzungen führen. Als Dock Shock bezeichnet, führt die Gesamtkörpervibration zu Verschleißerscheinungen bei Gabelstaplerfahrern und zur Abnutzung bei Produkten und Ausrüstung.

Feuchtigkeit und Niederschlag sind ein ständiges Anliegen in der Industrie, da sie die Qualität des Produkts gefährden. Wasser zerstört Papier und Verpackungsprodukte, bevor sie zum Kunden gelangen. Eine wirksame Verladestellenabdichtung kann den erforderlichen Schutz vor den Elementen bieten.

Und natürlich müssen Unternehmen in dieser Branche über Geräte verfügen, die übergroße schwere Lasten und die für den Transport erforderlichen Schwerlasteinrichtngen aufnehmen können. Das bedeutet, dass Fahrzeugverriegelungen, Hochleistungüberladebrücken, und Anhängerständer stabilisiert werden müssen, damit sie die Last tragen können.