ISO-Verladestelle

ISO-Verladestelle

Bei der Konstruktion und dem Bau von temperaturgeregelten Lagerhallen ist die effektive Isolierung der Laderampe von besonderer Bedeutung, um kostspielige Energieverluste zu vermeiden. Unsere ISO-Verladestellen sorgen für hohe Energieeinsparung durch vollständige Isolierung des Verladestellenbereichs.

Sektionaltore von stationären ISO-Verladestellen schließen vor der Überladebrücke und vermeiden die Wärmeübertragung über die Oberfläche der Plattform in das Lagerhaus. Stationäre ISO-Verladestellen sind auch im Step-Down-Design verfügbar. Mit dieser Option können die Hecktüren von Fahrzeugen nach dem Andocken geöffnet werden, so dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird.

ISO-Verladestellenmodell G1700

Die Überladebrücke befindet sich hinter dem Sektionaltor und innerhalb des Lagerhauses. Das Sektionaltor schließt über der vollen Breite vor der Überladebrücke auf dem äußeren Hof. Diese Konstruktion gewährleistet, dass an der Vorderkante der Überladebrücke keine Kältebrücke entsteht. Es wird eine optimale Temperaturtrennung und Isolierung erreicht.

Diese Lösung erfordert ein größeres Sektionaltor sowie eine hydraulische Vorschubbrücke mit mit einem Vorschub von 1000 mm. Im Betonboden muss ein Ausschnitt vorhanden sein, damit das Sektionaltor vor der Überladebrücke abschließt und den Außenbereich abtrennt. Nachdem das Sektionaltor geöffnet wird, kann die Ladebordwand des Fahrzeugs unterhalb der Überladebrücke platziert werden.

ISO-Verladestellenmodell G1800

Das Sektionaltor verfügt über ein unteres Torpaneel mit reduzierter Breite und schließt vor der Überladebrücke auf einem isolierten ISO-Paneel unterhalb der Überladebrücke ab. Die Überladebrücke befindet sich hinter dem Sektionaltor und innerhalb des Lagerhauses. Dieses Design erfordert keinen Ausschnitt im Betonboden für die Absenkung des Sektionaltors vor der Überladebrücke.

Diese Lösung erfordert ein Sektionaltor mit einem in der Breite reduzierten unterem Torteil sowie eine hydraulische Vorschubbrücke mit 1.000 mm Vorschub. Die Vorderkante der Überladebrücke kann keine Kältebrücke erzeugen. Es wird eine optimale Temperaturtrennung und Isolierung erreicht. Die Ladebordwand des Fahrzeugs kann bei der Anfahrt an die Verladestelle unterhalb der Überladebrücke platziert werden.

ISO-Verladestelle Modell: G1900

Das Sektionaltor schließt über der vollen Breite vor der Überladebrücke auf einem isolierten ISO-Paneel unter der Überladebrücke ab. Dieses Design gewährleistet, dass an der Vorderkante der Überladebrücke keine Kältebrücke entsteht, da sich die Überladebrücke hinter dem Sektionaltor und im Lagerhaus befindet. Es wird eine optimale Temperaturtrennung und Isolierung erreicht.

Im Betonboden muss ein Ausschnitt eingefügt werden, damit das Sektionaltor vor der Überladebrücke abschließt. Eine hydraulische Vorschubbrücke mit 1000 mm Vorschub ist erforderlich. Die Ladebordwand des Fahrzeugs kann bei der Anfahrt an die Verladestelle unterhalb der Überladebrücke platziert werden.



Eine Vertretung finden



RITE-HITE