Verladeschleusen 

Verladeschleusen 

ISO-Verladestellen von Rite-Hite sind aufgrund ihrer Konstruktion flexibel und können an bestehenden Gebäuden nachgerüstet und bei Neubauten, ohne größere bauliche Veränderungen, integriert werden.

Die Verlagerung der Verladestelle vor das Gebäude schafft zusätzlichen, wertvollen Lagerplatz im Inneren des Gebäudes. ISO-Verladestellen (vor der Verladerampe) bieten zudem die beste Isolierung im Rahmen von Kühl- und Tiefkühlanwendungen.

Der ISO-Verladeschleuse G1100 ist spezifisch für einen temperaturgesteuerten Verladevorgang ausgelegt. Überladebrücken mit IGLU-isolierung, ISO-Paneelen unter der Seitenplattform, ein Sektionaltor im Gebäude und in der Verladeschleuse. Dicke ISO-Paneele für die Seitenwände und das Dach sorgen für ein hohe Isolationsleistung. Für optimale Zugänge und Arbeitsabläufe sind sowohl gewinkelte Anbauten als auch Reihenbauweisen möglich.

Das Design umfasst seitliche Schwerlastplattformen (gleiche Tragkraft wie die Überladebrücke), ein Stützquerträger aus Stahl für erhöhte Stabilität, verzinkte Rohrrahmen für Seitenwände und Dach, ISO-Seitenwände, ISO-Dachplatten und einen integrierten Wasserablauf. Üblicherweise ist die gesamte Stahlkonstruktion für diese Anwendungen verzinkt.

Eine Vertretung finden

RITE-HITE